Musikverein Bentfeld: Chronik

10 Freunde müsst ihr sein, ...

dann klappt´s auch mit dem Musikverein

(in Anlehnung an den legendären Ausspruch von Sepp Herberger)

Am 14. Juli anno 2001, anlässlich der Geburtstagsfeier von Uli Gockel, traf man sich am Lippeweg.Da die Geburtstagsrunde im Wesentlichen aus dem aktuellen Hofstaat um König Berni Schulte bestand, wurde wieder einmal das Fehlen einer eigenen Blaskapelle in unserem Heimatdorf thematisiert.

Diesen Zustand zu bedauern konnte schließlich nicht zum Ziel führen. Man war sich einig, dass man jetzt selber Fakten schaffen musste. Kurzerhand wurde ein Schriftstück aufgesetzt, bei dem sich die Anwesenden zur Gründung eines Musikvereins verpflichteten. Ein gehöriger Schuss Jägermeister mag die Entschlossenheit gefördert haben, hat aber letztlich auch dazu geführt, dass die Chronisten noch heute darüber streiten, ob der Geburtstag des Musikvereins auf den 14. oder 15. Juli datiert werden muss. Man hatte versäumt, die Uhrzeit festzuhalten - ein nicht zu korrigierendes Versäumnis.

Erwähnenswert - weil außergewöhnlich - ist noch, dass von den zehn Gründungsmitgliedern mit Uli Gockel nur einer dabei war, der schon einmal ein Instrument gespielt hatte. Diese "Aktiven-Quote" konnte auch in den Folgejahren nicht signifikant erhöht werden.

altes Bild Musikverein

 

1920 Gab es schon eine erste Musikformation in Bentfeld

Weiterlesen: 1920: Der 1. Bentfelder Musikverein


Am Beginn eines jeden Vereins steht die Gründung

Weiterlesen: 2001: Die Gründung

Erster Auftritt

 

Den ersten Auftritt gab es schon im gleichen Jahr

Weiterlesen: 2001: Der erste Auftritt


Schon sehr früh wurde der Nachwuchs eingebunden

Weiterlesen: 2002: Der Nachwuchs spielt bereits mit

 

Der erste öffentliche Auftritt im kleinen Rahmen

Weiterlesen: 2003: Wir werden öffentlich

 

Der Vorstand aus dem Jahr 2007

Weiterlesen: 2007: Der Vorstand

Download Free Joomla Templates by vonfio.de